Grenzpendler Brouwers bei Euregio-Fest

Grenzpendler Brouwers bei Euregio-Fest

Sadtteile. Am kommenden Samstag, 9. Juni, organisiert die Euregio Rhein-Maas-Nord, zu der auch Krefeld gehört, zu Ehren ihres 40-jährigen Bestehens einen „Euregionalen Tag“. Auf der Wiese vor dem Euregio-Haus in der Mitte des Konrad-Zuse-Rings in Mönchengladbach findet ab 14 Uhr ein Fest mit Programm statt.

Auch der ehemalige Borussia-Spieler Roel Brouwers wird vor Ort sein und von seinem Leben als Grenzpendler berichten. So wird der Konrad-Zuse-Ring am 9. Juni zu einem „Europa im Kleinen“ und beweist, dass der Niederrhein und die Provinz Limburg in 40 Jahren deutsch-niederländischer Zusammenarbeit eng zusammengewachsen sind. Auch alle Krefelder Bürger sind eingeladen mitzufeiern.

Niederländische und deutsche Gemeinden, Vereine, Schulen und grenzüberschreitende Projekte präsentieren sich und ihre Aktivitäten auf einer großen Bühne und an zahlreichen Ständen. Ob Konzert, Modenschau oder Kunstprojekt — allen Darbietenden gemeinsam ist die Verbundenheit mit der Grenzregion.

Die Stadt organisiert einen kostenlosen Bustransfer. Abfahrt ist in Krefeld am Westwall 141, hinter dem Rathaus um 13.15 Uhr. Es gibt zwei Rückfahrtmöglichkeiten von Mönchengladbach nach Krefeld um 16.30 Uhr und um 18.45 Uhr. Anmeldungen für den Bustransfer sind möglich bei der Abteilung Region und Europa der Stadt Krefeld unter Telefon 86 13 57 oder 86 15 81. Weitere Infos zum Programm gibt es auf der Website der Euregio Rhein-Maas-Nord:

euregio-rmn.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung