Graffiti-Wand wird bald neu gestrichen

Graffiti-Wand wird bald neu gestrichen

Zuvor sollen die Sprüh-Bilder fotografiert werden.

Krefeld. Das Projekt „Legale Wand“ am Voltaplatz wurde gut angenommen. In den letzten Monaten haben sich viele Graffiti-Künstler dort verewigt. Bald aber soll wieder Platz für neue Graffiti geschaffen werden.

Die Idee für die „Legale Wand“ hatten die Mitglieder des Jugendbeirats. Dieser beschloss jetzt, dass die Wand bald wieder weiß gestrichen werden soll. „So wird wieder Platz für neue Graffiti-Kunst geschaffen“, erklärte Severin Görgens, Arbeitskreisleiter des Projekts „Legale Wand“ in der Sitzung des Beirates.

Die weiße Farbe für den ersten Neuanstrich will der Jugendbeirat mit Geld aus dem eigenen Etat bezahlen. Künftig soll die Farbe durch Spenden finanziert werden. Die Malerarbeiten werden in Kooperation mit dem Freizeitzentrum Süd durchgeführt. Daran beteiligt sind Jugendliche, die Sozialstunden ableisten müssen.

Bevor die bestehenden Graffiti überstrichen werden, soll die Wand abfotografiert werden. Dafür will der Jugendbeirat junge Foto-Künstler suchen, die Lust haben, sich an der Aktion zu beteiligen. Die Bilder könnten später in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Wer Lust hat die „Legale Wand“ am Voltaplatz kunstvoll abzulichten, kann sich per Mail (jugendbeirat@krefeld.de) oder telefonisch (86 32 87) an den Jugendbeirat wenden. pasch

Mehr von Westdeutsche Zeitung