Gefährliche Gleise werden in den Osterferien entfernt

Gefährliche Gleise werden in den Osterferien entfernt

Die Straße Auf dem Graben muss zwischen dem 26. März und 8. April wegen der Bauarbeiten gesperrt werden.

Hüls. Das Straßenbahngleis an der Straße Auf dem Graben in Hüls wird endlich entfernt. Waren die Kostenvoranschläge für die Gleisentnahme der Verwaltung im vergangenen Herbst noch deutlich zu teuer, werden die Arbeiten jetzt in den Osterferien ausgeführt. Die nicht mehr genutzten Gleise in der Straße Auf dem Graben zwischen Schulstraße und Krefelder Straße werden zwischen dem 26. März und 8. April entfernt.

Die unnützen Schienen stellen seit längerer Zeit eine Gefahr dar. Immer wieder kam es in den vergangenen Monaten im Bereich Auf dem Graben/Krefelder Straße und der Ecke Schulstraße/Kempener Straße zu Stürzen von Zweiradfahrern. Schuld soll die Gleiskante sein, die ein Stück weit über dem Asphaltbett steht und damit zur Sturzgefahr wird. Betroffen sind vor allem Radfahrer, aber auch gehbeeinträchtigte Menschen, die mit Rollatoren unterwegs sind.

Die Straße Auf dem Graben muss aufgrund der Arbeiten während der Osterferien zwischen Schulstraße und Krefelder Straße voll gesperrt werden. Weil die Gleise und Schwellen in den Kreuzungsbereich von Auf dem Graben und Schulstraße hineinragen, wird es auch dort zu vereinzelten und kurzzeitigen Behinderungen kommen, teilt die Stadt mit.

Weiter möglich sei hingegen der Durchgangsverkehr von Norden nach Süden über die Schulstraße. Die Verwaltung bittet Verkehrsteilnehmer, die von Krefeld kommend nach Hüls hinein wollen, die Baustelle über Steeger Dyk, Tönisvorster und Venloer Straße zur Kempener Straße und in den Hülser Ortskern hinein großräumig zu umfahren.

Aufgrund der Arbeiten müssen die Buslinien in Hüls Umleitungen fahren. Auf der Linie 049 entfallen in Richtung Steeger Dyk die Haltestellen „Am Königspark“ und „Rektoratsstraße“. Fahrgästen wird empfohlen, die Haltestelle „Hüls Krankenhaus“ zu nutzen.

Für die Linien 049, 069, 076, 077, 079 wird die Haltestelle „Steeger Dyk“ Richtung Kempen/Tönisberg in den Steeger Dyk verlegt. Die Haltestellen „Hülser Markt“ und „Feldblumenstraße“ entfallen. Die nächste verfügbare Haltestelle in Fahrtrichtung „Leidener Straße“ wäre die Haltestelle „Reepenweg“. Die Fahrgäste der Linie 049 an der Haltestelle „Hüls Betriebshof“ werden gebeten, die Ersatzhaltestelle „Steeger Dyk“ zu nutzen. Die Fahrgäste der Linien 076, 077 und 079 an der Haltestelle „Hülser Markt“ in Fahrtrichtung Tönisberg werden gebeten, die Haltestelle „Feldblumenstraße“ zu nutzen.

Um die Verkehrssicherheit in der Zwischenzeit zu gewährleisten, sind die Schienenkanten vorüber durch zusätzlichen Asphalt entschärft worden.

Die Kosten für die Entfernung der Gleise belaufen sich auf rund 25 000 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung