1. NRW
  2. Krefeld

Gartenwelt startet in den Frühling

Gartenwelt startet in den Frühling

Zum 15. Mal bietet die Veranstaltung Hobbygärtnern alles rund um ihr Lieblingsthema. Etwa 20 000 Besucher werden erwartet.

Bockum. Pflanzen, Dekorationen, Möbel, Kunsthandwerke, Werkzeuge und viele andere Dinge rund um das Thema Garten. Bereits zum 15. Mal hat die Krefelder Gartenwelt gestern die Tore geöffnet und erwartet in diesem Jahr 15 000 bis 20 000 Besucher. „Diesmal steht Petrus auf unserer Seite“, sagt Reno Müller, der Veranstalter der Krefelder Gartenwelt und freut sich über das milde sowie trockene Wetter. Noch bis zum 15. April ist die Veranstaltung an der Krefelder Rennbahn geöffnet.

Reno Müller, Veranstalter der Gartenwelt

170 Aussteller sind vor Ort und bieten den Gästen zu verschiedenen Themenfeldern etwas an. „Jeder hat seine Geschichte“, erzählt Reno über die Aussteller, unter denen sich nicht nur namhafte Experten aus der Region, sondern auch aus Belgien, Luxemburg und anderen Nachbarländern befinden. So besteht neben vielen Angeboten der Händler, auch die Chance, sich fachlich beraten zu lassen. Sich inspirieren zu lassen, ist ebenfalls möglich. Schließlich gibt es ein breites Repertoire rund um die Themen Kunst und Lifestyle. gibt es ein breites Repertoire.

„Für die Frau gibt es schöne Blumen, für den Mann professionelles Werkzeug und für die Kinder einige unterhaltsame Events“, sagt Reno Müller. „Hier ist für jeden etwas dabei.“ So sind an einem Stand beispielsweise Gaskamine für den Außenbereich erhältlich. „Die bieten auch optisch etwas an und lassen sich einfach per Knopfdruck an- und ausschalten“, erklärt Sylvana Hoff, die Verkäuferin der Kamine von Clifton Outdoor Fires. An einem anderen Stand präsentiert Gerald Uthmann das sogenannte Glowgrass. „Die Gräser lassen sich einfach in die Pflanzen stellen und leuchten zehn Stunden am Stück“, sagt Uthmann über die Dekoration, die sogar für den German Design Award nominiert wurde. Ein paar Meter weiter werden wiederum Gartenscheren und Pflanzen verkauft. Hier zeigt sich vor allem eine ältere Dame begeistert, welche eine der erhältlichen Gartenscheren bereits seit zehn Jahren besitzt: „Du kannst zehn Stunden damit schneiden und spürst nichts an der Hand“, sagt sie und macht Werbung für die Schere.

Nicht nur sie ist von der Angebotsvielfalt der Gartenwelt überzeugt. Reno Müller: „Fachbesucher werden zufrieden sein, aber auch der einfache Hobbygärtner geht am Ende mit einem Lächeln hier raus.“ Dafür sollen auch die verschiedenen Speiseangebote sorgen. „Für jeden Gaumen gibt es das passende Catering“, meint der Veranstalter und hat auch für die gute Stimmung eine einfache Erklärung: „Das besondere an der Gartenwelt ist, dass sie, trotz des Namens, eine ehrliche Familienveranstaltung ist.“

Auch mit den Ausstellern wird ein familiäres Miteinander gepflegt, so dass einige schon seit Jahren treu bei der Veranstaltung dabei sind. Müller freut sich vor allem über die Tatsache, dass die Gartenwelt mittlerweile ein fester Bestandteil des städtischen Kalenders geworden ist. „Wir haben den Zuschlag für das Schloss Morsbroich in Leverkusen bekommen“, verrät Müller außerdem und kündigt die erste Veranstaltung dort an, die dort vom 19. bis zum 21. Oktober stattfinden soll.