1. NRW
  2. Krefeld

Für Luna Farina aus Krefeld ist die Reise bei „The Voice“ vorbei

Knappes Ergebnis : Luna Farinas Reise bei „The Voice“ ist vorbei

Nur 1,6 Prozentpunkte fehlten der 19-Jährigen zum Einzug in die nächste Live-Show. Dabei hatte sie mit ihrem Auftritt für reichlich Stimmung gesorgt.

Denkbar knapp hat Luna Farina am Sonntag den Einzug ins Halbfinale bei „The Voice of Germany“ verpasst. 1,6 Prozentpunkte fehlten der quirligen Krefelderin zum Erreichen des Tickets, das sie zu einem weiteren Auftritt bei der diesjährigen Staffel berechtigt hätte. Dabei hatte der Abend für die 19-Jährige recht positiv begonnen.

Noch vor ihrem Auftritt erntete sie Lob von Moderator Thore Schölermann, der ihr bescheinigte, ein „Show-Girl“ zu sein. Farina selbst erzählte in einem kurzen Einspieler, dass sie Woche für Woche an sich arbeite, immer noch etwas drauflegen wolle. Und so kam es, dass sich Farina bei ihrer Interpretation von Dua Lipas „Levitating“ erstmals nicht nur auf den Gesang konzentrierte, sondern gemeinsam mit den Background-Tänzern eine kleine Choreographie auf der Bühne zeigte. Sarah Connor sagte, Farina habe „alle unsere Herzen gewonnen“, Teamchef Mark Forster prognostizierte, dass man noch viel von Farinas Talenten sehen werde. Gegen 23.20 Uhr folgte dann die Überraschung: Die Reise von Luna Farina bei „The Voice“ ist vorbei. gob