Frühbucherrabatt für die „Lange Nacht der Industrie“

Frühbucherrabatt für die „Lange Nacht der Industrie“

Bis 20. April können Unternehmen Vorteile für die Veranstaltung am 11. Oktober nutzen.

Die achte Auflage der „Langen Nacht der Industrie“ wird wieder zahlreiche Menschen in die Betriebe locken. Im vergangenen Jahr hat die Veranstaltung mit rund 3500 Besuchern an Rhein und Ruhr, davon rund 1600 am Mittleren Niederrhein, die Erwartungen der Organisatoren übertroffen: Sämtliche angebotenen Bustouren in Krefeld, im Kreis Viersen, in Mönchengladbach und im Kreis Neuss waren ausgebucht.

Ab sofort können sich Unternehmen für die nächste Veranstaltung anmelden, die in diesem Jahr am 11. Oktober stattfindet. Bis zum 20. April gilt ein Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist am 8. Juni. Interessierte Unternehmen können sich zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 22. März, um 15 Uhr in der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Neuss, Friedrichstraße 40, anmelden.

„Immer öfter stoßen industrielle Anliegen auf Skepsis. Daher ist es wichtig, die Bedürfnisse der Wirtschaft zu erklären und für Verständnis zu werben“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Als wirtschaftliches Rückgrat von Nordrhein-Westfalen sind die Industriebetriebe innovative und moderne Arbeitgeber und Ausbilder.“

Die „Lange Nacht der Industrie“ sei eine „ideale Gelegenheit für die Unternehmen, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und den Dialog mit den Bürgern zu suchen“. Unternehmen, die sich beteiligen möchten, können sich an Elke Hohmann, Telefon 02131/92 68 571, wenden:

hohmann@neuss.ihk.de

Weitere Infos online unter:

ihk-krefeld.de/10733

Mehr von Westdeutsche Zeitung