1. NRW
  2. Krefeld

Frontalzusammenstoß: Autofahrer (58) lebensgefährlich verletzt - Venloer Straße wieder freigegeben

Frontalzusammenstoß: Autofahrer (58) lebensgefährlich verletzt - Venloer Straße wieder freigegeben

Krefeld. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Venloer Straße (B 9) gut 200 Meter nördlich der Kreuzung mit der St. Huberter Landstraße ist am Mittwoch kurz nach 9 Uhr ein 58 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Er schwebte auch am Mittwochnachmittag noch immer in Lebensgefahr. Der Tönisberger war mit seinem Pkw in Richtung Krefeld unterwegs und aus noch ungeklärtem Grund plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn ausgeschert und frontal mit einem Sattelzug zusammengeprallt. Der 58-Jährige wurde in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt, Feuerwehrleute befreiten den Schwerverletzten durch das aufgeschnittene Fahrzeugdach. Der 30-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock. Der Dieseltank des Anhängers wurde beschädigt, so dass die Feuerwehr den Kraftstoff abpumpen musste.

Zunächst suchte die Polizei den Fahrer eines Pferdetransporters als Zeugen. Es handelte sich um eine Frau, die sich jetzt bei den Beamten gemeldet hat. Die Zeugin konnte aber kein weiteres Licht ins Dunkel bringen. Einen Überholvorgang des Unfallautos habe sie nicht bemerkt.