Fridays for Future: Klimastreik in Krefeld - Das ist der Zugweg am 20. September

20. September : Fridays for Future: Das ist die Klimastreik-Route in Krefeld

2000 Teilnehmer sind zum Umzug in Krefeld angemeldet worden – und eine Sitzblockade.

„Am 20.9. wird es laut in Krefeld“, das ist die Ansage der hiesigen Fridays-for-Future-Bewegung bei Facebook. Am Freitag wollen Menschen auf der ganzen Welt für das Klima auf die Straßen gehen. In Krefeld sind zu einem Umzug durch die Innenstadt laut Angaben der Veranstalter 2000 Menschen angemeldet worden.

Foto: klxm

>>>Hier geht es zum Liveblog mit Eindrücken aus Krefeld<<<

Los geht es gegen 12 Uhr am Hauptbahnhof und dann über Ostwall, Südwall, Breite Straße, Dionysiusplatz, Rheinstraße, Hochstraße, Südwall, Königstraße, Rheinstraße, Ostwall, Sankt-Anton-Straße bis zum Von-der-Leyen-Platz. Auf der Sankt-Anton-Straße soll es laut Ankündigung eine Sitzblockade geben, am Rathaus weitere Kundgebungen und einen Auftritt des Friedenschors.

Ihre Unterstützung für den Klimastreik hatten im Vorfeld auch einige Krefelder Cafés wie das Liesgen oder „Brauner Krake“ zugesagt. Sie schließen, um an der Aktion teilzunehmen. Der Beginn sei bewusst auf die Mittagszeit gelegt worden, damit auch Einzelhändler und andere Arbeitnehmer ihre Mittagspause auf der Demo verbringen können, heißt es in einer Ankündigung der Fridays-for-Future-Ortsgruppe. Oberbürgermeister Frank Meyer kündigte bei Twitter an, es ähnlich zu handhaben wie sein Kollege in Düsseldorf. Dort sollen Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Streik teilnehmen dürfen. pasch

Mehr von Westdeutsche Zeitung