1. NRW
  2. Krefeld

Freiwillig zum Drogentest: Vater fährt mit 42-jährigem Sohn zur Polizei

Freiwillig zum Drogentest: Vater fährt mit 42-jährigem Sohn zur Polizei

Krefeld. Eine kuriose Geschichte erzählt die Polizei NRW Krefeld auf ihrer Facebookseite: Danach hatte ein 42-jähriger Krefelder seinem Vater Stein und Bein geschworen, dass er keine Drogen mehr nehme.

Da der Vater an dem Wahrheitsgehalt der Aussage wohl seine Zweifel hatte, fuhren Vater und Sohn gemeinsam am frühen Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr zur Polizeiwache. Ein Drogentest würde wohl zeigen, ob der Sohn die Wahrheit sagt.

Auf der Wache machten die erweiterten Pupillen des Juniors die Beamten sofort stutzig. Zumal dieser angegeben hatte, selbst bis dort mit dem Auto gefahren zu sein.

Siegessicher stimmte der Sohn dem Drogenvortest zu. Am Ende wunderte es jedoch niemanden, dass der Test die Einnahme von Betäubungsmitteln bestätigte. Der Sohn räumte den Konsum schließlich ein.

Nach einer Blutentnahme und weiteren polizeilichen Maßnahmen hatte der 42-Jährige nur noch eines zu sagen, kurz und derb: „Die scheiß Party.“