Flüchtlingsrat wünscht sich mehr Unterstützung

Flüchtlingsrat wünscht sich mehr Unterstützung

Krefeld. Im Hinblick auf die Krisen und Kriege in der Welt werden die Flüchtlingszahlen in den nächsten Monaten weiter steigen. „Die Hauptaufgabe der neu eingerichteten Flüchtlingskonferenz der Stadt Krefeld ist deshalb, die vielen Unterstützungsaktivitäten von Initiativen, Kirchen, Wohlfahrtsverbänden und Einzelpersonen weiter zu fördern und zu organisieren“, kommentiert Christoph Bönders, stellvertretender Vorsitzender des Flüchtlingsrates.

Er begrüßt die Einrichtung eines Lenkungskreises und einer Koordinationsstelle. Die sollten Lösungen für eine menschenwürdige Unterbringung und angemessene psycho-soziale Betreuung erarbeiten. Der Flüchtlingsrat drängt darauf, dass die gemeinsame Unterbringung von Männer und Frauen in der Turnhalle Lindenstraße beendet wird. Red