Feuerwehreinsatz an Schule in Krefeld: 18 Kinder verletzt

Nach Unfall mit Bus : Feuerwehreinsatz an Schule in Krefeld: 18 Kinder verletzt

Bei einem Unfall mit einem Bus sind mehrere Schüler verletzt worden. Kräfte der Feuerwehr sind aber erst Stunden später informiert worden.

Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind laut Angaben der Polizei 18 Kinder leicht verletzt worden. Der Bus mit insgesamt 44 Schülern war am Donnerstagmorgen auf der Werkstättenstraße in Oppum unterwegs, als er in einer Kurve ein Auto auf der Gegenfahrbahn touchierte, teilte die Polizei mit.

Der Zusammenstoß sei so minimal gewesen, dass man zunächst davon ausging, dass niemand verletzt wurde, erklärte eine Polizeisprecherin. Zwei Stunden später habe dann die Schulleitung der Franz-Stollwerk-Schule in Bockum die Feuerwehr darüber informiert, dass mehrere Schüler über Schmerzen klagen.

Feuerwehr Krefeld rückte mit mehreren Rettungswagen zur Schule aus

Die Einsatzkräfte seien mit Rettungswagen und Notärzten ausgerückt. Die 18 leicht verletzten Schüler seien nach Untersuchungen zum Teil an ihre Eltern übergeben worden oder hätten weiter am Unterricht teilgenommen.

Um welche Art von Verletzungen es sich handelte, konnte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstagnachmittag nicht sagen. Als „leicht verletzt“ würden Menschen etwa auch gelten, wenn sie einen Schock erleiden.

(pasch)
Mehr von Westdeutsche Zeitung