Krefeld: Feuerwehr Krefeld unterstützt Wuppertal nach Unwetter bei Aufräumarbeiten

Krefeld : Feuerwehr Krefeld unterstützt Wuppertal nach Unwetter bei Aufräumarbeiten

Krefeld. Nach dem starken Unwetter, das am Dienstag über die Region hinweg fegte ist die Feuerwehr Wuppertal im Dauereinsatz.

Die Stadt hat es besonders getroffen — dort sollen die Regenmassen für einen millionenschweren Schaden gesorgt haben.

Hilfe kommt nun unter anderem aus Krefeld. Laut einer Pressemitteilung ordnete das Landeskonzept NRW um 5.30 Uhr überörtliche Hilfe an — die Feuerwehr Krefeld mit Einsatzkräften aus dem Kreis Viersen und Mönchengladbach sollen die Beamten aus Wuppertal unterstützen. Auch das Deutsche Rote Kreuz wurde zur Entlastung hinzugezogen.

Insgesamt 130 Personen der Freiwilligen Feuerwehr aus Fischeln, Oppum und Traar wurden neben Führungskräften und der Berufsfeuerwehr entsandt. Um 8.45 Uhr ging es für die Mitarbeiter los zum Einsatz nach Wuppertal.

Wie lange die Aufräumarbeiten noch dauern werden ist unklar — auch über die Einsatzdauer konnte die Feuerwehr Krefeld bislang keine Aussage machen. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung