Festwochenende in Krefeld: Pottbäckermarkt, Art of Eden und Co.

Feste : Pottbäckermarkt und Co. - Das ist am Wochenende in Krefeld los

In Krefeld jagt am Wochenende ein Fest das nächste. Ein Überblick über einige Veranstaltungen.

Regenschauer bei Temperaturen um die zehn Grad – nein, die Wetterprognose lädt am Wochenende nicht dazu ein, vor der Tür zu gehen. Wohl aber das tolle Fest-Programm, das quer übers Krefelder Stadtgebiet besucht werden kann – meist kostenlos. Also warme Regenjacke an, Schirm eingepackt – und los geht’s.

Was ist im Stadtzentrum los?

Der Pottbäckermarkt ist seit Jahren im Mai ein Anziehungspunkt in der Innenstadt. Mehr als 100 Keramik- und Porzellandesigner aus aller Welt kommen diesmal nach Krefeld und zeigen ihre Kunstwerke und Handwerksprodukte im Abschnitt Dionysiusplatz bis Rheinstraße. Die Designerin Sina Müllender bietet für Kinder ein Mitmachprogramm vor der Volksbank an. Geöffnet ist der Markt am Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Wo wird so richtig geschlemmt?

Ebenfalls im Stadtzentrum darf geschlemmt werden. Die „Märkte für Genießer“ finden an zwei Tagen statt. Das kulinarische Zentrum ist entlang des Behnisch-Hauses an der Lohstraße. Speisen werden in mehr als 20 Foodtrucks angeboten. Daneben gibt es Moderation, Musik, Live-Cooking und am Sonntag ab 13 Uhr offene Geschäfte.

Gibt es etwas für Gartenfreunde?

Einen kostenlosen Shuttlebus gibt es zwischen dem Pottbäckermarkt und der Ausstellung „Art of Eden“ im Schönwasserpark. Dort stellt eine Künstlerschar Unikate für Terrasse, Balkon und Garten zur Schau. Geöffnet ist jeweils ab 10 Uhr, Eintritt sieben Euro für Erwachsene – Kinder zahlen nichts.

Wohin gehen Kunstliebhaber?

Ein besonderes Event erwartet Kunstliebhaber an der Fabrik Heeder. Dort werden sich ab Samstag, 4. Mai, acht Tage lang sieben Künstler mit dem Gebäude und seiner Umgebung auseinandersetzen. Jeweils von 10 bis 18 Uhr erfolgt die öffentliche Arbeit der Künstler. Titel der Aktion: „Parkschein II

In Fischeln auf dem Marienplatz ist am Wochenende Kirmes. Foto: Bischof, Andreas (abi)

Und was machen die Kinder?

Die Kirmes in Fischeln wird am Samstag um 16 Uhr eröffnet. Ein Dutzend Fahrgeschäfte und Stände können bis 6. Mai auf dem Marienplatz besucht werden. Super für Kinder ist auch das Fest im Kaiser-Wilhelm-Park am Samstag ab 14 Uhr. Kunststücke und Tanz, Show-Training der Footballer der Ravens und Wettkampf – für jeden ist etwas dabei.

(WD)
Mehr von Westdeutsche Zeitung