1. NRW
  2. Krefeld

Festnahme in Krefeld: Dealer will Drogen an Zivilpolizisten verkaufen

Verfolgungsjagd : Festnahme nach Flucht: Dealer will Drogen an Zivilpolizisten verkaufen

Die Polizei hat in Krefeld einen Drogendealer festgenommen. Der Algerier hatte zuvor versucht, einem verdeckten Ermittler Marihuana zu verkaufen.

Am Montagabend, 2. März, hat die Polizei einen Drogendealer festgenommen. Er hatte zuvor versucht, einem Zivilpolizisten Marihuana zu verkaufen.

Gegen 20.15 Uhr bot der 19-Jährige einem verdeckten Ermittler an der Petersstraße Marihuana an. Der Beamte lehnte ab und ging weiter. Dann informierte er seine Kollegen, die sich nur wenige Meter entfernt von ihm aufhielten.

Die Zivilbeamten kontrollierten den Dealer. Vor seinen Füßen lag eine Plastiktüte mit geringen Mengen Marihuana. Im Sattel seines Fahrrads fanden sie mehrere leere Druckverschlusstütchen.

Plötzlich ergriff der Algerier die Flucht in Richtung Südwall. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Beamten ihn festnehmen.

Nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Krefeld wurde der polizeibekannte Tatverdächtige wegen fehlender Haftgründe zwischenzeitlich wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.