Faszinierendes Panoramabild zeigt Uerdingen bis ins letzte Detail

Faszinierendes Panoramabild zeigt Uerdingen bis ins letzte Detail

Krefeld. Wer hätte nicht gerne die sprichwörtlichen Adleraugen? Dann könnte man einfach auf ein Häuserdach steigen und den Blick in die Ferne schweifen lassen. Der Krefelder Marcus Mitter lässt diesen Traum jetzt greifbar werden.

Zumindest virtuell. Der 47-Jährige hat ein sogenanntes Gigapixel-Panorama von Uerdingen angefertigt. Wer dem Link folgt, wird auf das Dach der Weinbrennerei Dujardin versetzt und kommt in den Genuss einer 360-Grad-Ansicht über den Stadtteil sowie darüber hinaus. Das Besondere: Die Auflösung ist dermaßen hoch, dass es sich mühelos an einzelne Uerdinger Häuser heranzoomen lässt und selbst Fahrradfahrer in der Ferne sichtbar werden. Das Bild bleibt dabei so scharf, dass sich sagen lässt, welches Uerdinger Dachfenster am Tag der Aufnahme auf Kipp stand.

Um das faszinierende Ergebnis zu erreichen hat Fotograf Marcus Mitter mit einem Hochstativ 190 Bilder vom Dujardin-Dach geschossen und anschließend mit einem besonderen Programm zu einem 360-Grad-Panorama zusammengefügt. Bei der Datenmenge eine Mammutarbeit für einen Durchschnittsrechner. „Für das Krefeld-Panorama hat mein PC die ganze Nacht gearbeitet“, sagt Mitter. Hauptberuflich liefert der gebürtige Uerdinger mit seiner Firma „360-up“ virtuelle Touren und Panorama-Ansichten von Unternehmen und Immobilien. „Die Gigapixel-Panoramen sind für die Ehre“, erklärt Mitter.

In Zukunft sind weitere 360-Grad-Ansichten geplant, unter anderem von Krefelds höchstem Haus aus, dem Mississippidampfer. „Mein Ziel ist es, die Panoramen als Ausdrucke auszustellen“, sagt der Fotograf. Dank der hohen Auflösung der Bilder wäre es möglich, die Rundumsichten mehrere Meter groß zu reproduzieren. Für die Umsetzung sucht Mitter noch Sponsoren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung