1. NRW
  2. Krefeld

Fast 100 Corona-Fälle in Krefelder Schulen und Kitas

Inzidenz über 900 : Fast 100 Corona-Fälle in Krefelder Schulen und Kitas

Die Inzidenz in Krefeld ist über 900 gestiegen. Erneut gibt es viele Fälle in Schulen und Kitas.

Die Gesamtzahl bestätigter Corona-Infektionen in Krefeld ist am 19. Januar (Stand: 0 Uhr) um 470 gestiegen, teilte die Stadt mit. Bisher gab es insgesamt 23.419 Corona-Infektionen. Genesen sind inzwischen 20.612 Personen. Als aktuell infiziert gelten 2.587 Personen, am Vortag waren es 2.263 Personen. 220 Todesfälle hat es bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegeben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt für Krefeld nun bei 900,2 (Vortag 838,0). In Krefelder Krankenhäusern liegen aktuell 37 Personen aus Krefeld nach einer Corona-Infektion, vier von ihnen auf der Intensivstation, die auch künstlich beatmet werden.

Neue Fälle in Kitas und Schulen

Insgesamt 98 Fälle sind von den Schulen gemeldet worden, bei einigen Infektionsfällen waren auch Quarantänen von engen Kontaktpersonen notwendig. Unter den betroffenen Schulen ist das Berufskolleg Vera Beckers. Hier sind 27 Corona-Infizierte in verschiedenen Klassen gemeldet worden, bei 13 Fällen ist eine häusliche Absonderung von engen Kontaktpersonen erforderlich. Die Kindertageseinrichtungen melden insgesamt zwölf neu bekannt gewordene Infektionen. Quarantänen von engen Kontaktpersonen waren dabei nicht notwendig.

Erfolgreich verlaufen sind laut Stadt die Impfaktionen des Fachbereichs Sport und Sportförderung gemeinsam mit den Sportvereinen im Badezentrum Bockum, im Bad am Stadtpark Fischeln sowie in den städtischen Eishallen.  Bei den Aktionen, die von der Stadtwald Praxisklinik, Dr. Josef Reza Röttges und der DRK-Wasserwacht unterstützt worden waren, konnten insgesamt etwa 500 Personen geimpft werden.

(red)