Falscher Stadtwerker

Falscher Stadtwerker

Polizei warnt vor Mann, der angeblich Zähler ablesen will.

Die Krefelder Polizei warnt vor einem Kriminellen, der aktuell von Haustür zu Haustür zieht und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Krefeld (SWK) ausgibt. Unter dem Vorwand, die Zähler ablesen zu wollen, verschaffte sich der Unbekannte bereits am Mittwoch, 13. Juni, Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in Uerdingen. Gegen 10.10 Uhr klingelte der Mann bei mehreren Bewohnern und gelangte so in das Haus, so die Ermittler. Eine 33-jährige Frau bemerkte den Unbekannten im Hausflur und sprach ihn an. Er gab sich als Mitarbeiter der SWK aus — und wollte in den Keller gelassen werden. Die Frau sei jedoch stutzig geworden — und rief bei den SWK an.

Die teilten mit, dass an diesem Tag keine Zählerablesungen vorgesehen seien. Währenddessen war der vermeintliche SWK-Mitarbeiter bereits aus dem Haus geflüchtet.

Der Mann war laut Polizeiangaben etwa 50 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat graue, kurze Haare und trug eine blaue Latzhose. Er hatte eine blaue Werkzeugkiste dabei. Hinweise nehmen die Ermittler entgegen unter 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Lassen Sie keine fremden Handwerker in die Wohnung, die Sie nicht beauftragt haben. Wenn Sie Bedenken haben, rufen Sie die Stadtwerke unter der Rufnummer 0800/2425100 an. Die Mitarbeiter tragen Dienstkleidung und können sich mit einem Ausweis der Stadtwerke ausweisen. Wählen Sie im Zweifel den Notruf der Polizei, 110.