1. NRW
  2. Krefeld

Falsch parkende Autos behindern Arbeiten der Feuerwehr in Krefeld

Küchenbrand in Krefeld : Falsch parkende Autos behindern Arbeiten der Feuerwehr

Ein Brand in einer Küche hat in der Nacht zu Montag für Aufruhr gesorgt. Falsch parkende Autos haben dabei den Einsatz verzögert.

In der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 2 Uhr morgens ist die Feuerwehr zu einem Brand in einer Küche auf der Seidenstraße alarmiert worden. Bevor die Feuerwehr allerdings mit den Löscharbeiten beginnen konnte, wurde sie durch mehrere falsch parkende PKW behindert. Die Aufstellung der Drehleiter und eines Löschfahrzeuges war nicht richtig möglich, sodass der Einsatz dadurch verzögert wurde. Danach konnte das Feuer in der Küche durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden, berichtet die Feuerwehr.

Mehrere falsch parkende Autos behinderten den Einsatz. Foto: Photography Alex Forstreuter/Alexander Forstreuter

Die vier Bewohner, drei Kinder im Alter von 10, 13 und 16 sowie deren 49 Jahre alte Mutter konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr eigenständig aus der Wohnung in der ersten Etage des Mehrfamilienhauses in Sicherheit bringen. Nach Angaben der Einsatzkräfte ist die Wohnung aufgrund des Feuers derzeit nicht bewohnbar. Daher sind die Mutter und ihre drei Kinder in einer Notunterkunft der Stadt Krefeld untergebracht worden. Nach einer Stunde sei der Einsatz beendet gewesen.

(red/ots)