Fahndungs- und Kontrolltag in Krefeld: Mehr als 100 Fahrzeuge und 125 Personen überprüft

Fahndungs- und Kontrolltag in Krefeld: Mehr als 100 Fahrzeuge und 125 Personen überprüft

Krefeld. Einen Fahndungs- und Kontrolltag hat die Polizei am Freitag zusammen mit der Stadt Krefeld durchgeführt. Im Mittelpunkt standen, nach Angaben der Polizei Krefeld, die Eigentums- und Straßenkriminalität sowie die Hauptunfallursachen im Straßenverkehr.

Ab sieben Uhr führte die Polizei im gesamten Stadtgebiet mobile und stationäre Kontrollen durch, wie etwa an der Berliner Straße und der Gladbacher Straße. Die Beamten überprüften über 100 Fahrzeuge und 125 Personen. Insgesamt ahndeten sie 111 Verkehrsverstöße.

Während des Einsatzes waren 62 Polizeibeamte und vier Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes eingesetzt. Drei Personen wurden festgenommen, weil Haftbefehle gegen sie vorlagen. Außerdem waren Zivilkräfte der Polizei zur Verhinderung von Taschendiebstählen in der Innenstadt unterwegs. Die Polizei konnte wertvolle Informationen im Hinblick auf potenzielle Täter und genutzte Fahrzeuge sammeln. Diese werden nun weiter ausgewertet. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung