1. NRW
  2. Krefeld

Erneut Geldautomat in Krefeld gesprengt​ - Täter flüchten​

Zeugen gesucht : Erneut Geldautomat in Krefeld gesprengt - Täter flüchten

In Krefeld-Hüls ist ein Geldautomat der Volksbank gesprengt worden. Erst vergangene Woche war es zu einer Sprengung in Uerdingen gekommen.

Erneut haben Kriminelle auf einen Geldautomaten einer Bankfiliale in Krefeld abgesehen. An der Tönisberger Straße in Hüls haben nach Polizeiangaben zwei Unbekannte gegen 2.10 Uhr im Vorraum der Volksbank die Sprengung vorgenommen.

Anwohner hörten zwei laute Knallgeräusche und riefen die Polizei. Laut Polizei stiegen kurze Zeit später dunkel gekleidete Männer in ein silbernes Auto, vermutlich einen VW Golf, indem ein weiterer Täter wartete. Die Männer flüchteten in Richtung Kempener Straße. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem mit einem Hubschrauber, blieben bisher ohne Erfolg.

Der Vorraum der Bank wurde erheblich beschädigt, das Gebäude ist aber nicht einsturzgefährdet. Vier geparkte Autos wurden durch herumfliegende Trümmer leicht beschädigt. In einer Geldkassette befand sich eine Farbpatrone. Diese löste aus, wodurch das Geld unbrauchbar gemacht wurde. Wie hoch die Beute ist, ist bislang unklar. Erst vergangene Woche war es zu einer Sprengung eines Geldautomaten der Deutschen Bank in Krefeld-Uerdingen gekommen. Kostenpflichtiger Inhalt >>> Was bisher zu beiden Sprengungen bekannt ist? Mehr dazu lesen Sie hier <<<

Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02151/6340 oder per E-Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

(red)