1. NRW
  2. Krefeld

Erfahrene Experten coachen Existenzgründer

Erfahrene Experten coachen Existenzgründer

Firmenchefs, Führungskräfte und Freiberufler geben Starthilfe im Netzwerk unter dem Dach der Wirtschaftsförderung.

Das seit kurzem unter neuem Namen firmierende Netzwerk „Experten coachen Gründer“ gibt Existenzgründern Starthilfe, wo die Erstberatung der Wirtschaftsförderung aufhört. Es will sich mit weiteren Experten verstärken. Seit 13 Jahren unterstützen die Coaches des bislang „Senioren beraten Jungunternehmer“ genannten Netzwerkes die oft noch unerfahrenen Existenzgründer beim Schritt in die Selbstständigkeit.

Aktive und ehemalige Unternehmer, Führungskräfte aus der Wirtschaft und Freiberufler begleiten die Firmengründer gegen eine Aufwandsentschädigung auf Wunsch überall dort, wo sich Wissenslücken auftun: in Fragen des Vertriebs und Marketings, der Akquisition, der Buchhaltung, der PR-Arbeit, der Produktion und Logistik sowie des Betriebsrechts. Nicht zuletzt helfen die Ehrenamtler dabei, die schweren Hürden des Businessplans und des Bankkredits erfolgreich zu nehmen.

Der Vorteil ist die gebündelte Kompetenz und langjährige Berufserfahrung der Coaches, die Hand in Hand arbeiten. „Das Netzwerk unter dem Dach der Wirtschaftsförderung (WFG) Krefeld setzt da an, wo die Erstberatung der Wirtschaftsförderer über Fördermittel und Existenzgrundlagen aufhört und stellt eine Ergänzung und Bereicherung dar“, sagt Wirtschaftsförderer Eckart Preen.

Da einige der Senior-Coaches altersbedingt ausscheiden, sucht das Netzwerk ab sofort weibliche und männliche Experten für alle genannten Aufgaben. Die Kandidaten sollten 50 Jahre oder älter sein, profunde unternehmerische Kenntnisse in den genannten Bereichen besitzen, ein Herz für die Unterstützung junger Menschen bei ihrer Karriere und Spaß am Ehrenamt haben.

Als Haupthintergrund sieht die WFG, dass Existenzgründer gerade in den ersten Gründungsjahren meist ihre liebe Mühe hätten, allen Geschäftsaufgaben gerecht zu werden. Oft seien es Einzel- oder Kleinunternehmer, denen die Erfahrung fehle. Vor allem in der Anlaufphase gebe es Wissenslücken.

Die Erfahrung der Coaches habe gezeigt, dass beratungswillige Jungunternehmer schneller und nachhaltiger Fuß fassen. Typische Fehler von Existenzgründern seien mangelnde Marktbeobachtung, ein zu geringes finanzielles Polster, nicht ausreichendes Marketing in Verbindung mit fehlenden Wirtschaftskenntnissen oder das Unterschätzen des Arbeitseinsatzes.

Experten mit unternehmerischen Kenntnissen, die sich als Coach einbringen möchten, wenden sich an die Ansprechpartnerin der Wirtschaftsförderung (WFG) Krefeld, Petra Rice, unter der Telefonnummer 82 07 423.

petra.rice@wfg-krefeld.de