Warnapp NINA Entwarnung: Notruf 112 in Krefeld wieder erreichbar

Update | Krefeld · Fast exakt sechs Stunden war Leitung durch eine Störung im Ortsnetz lahmgelegt. Die Warnapp Nina informierte am Mittag über den Ausfall. Alle Hilferufe konnten zur Leitstelle nach Viersen weitergeleitet werden.

 Die Warnapp NINA informiert aktuell über den Ausfall des Notrufs 112 der Feuerwehr in Krefeld.

Die Warnapp NINA informiert aktuell über den Ausfall des Notrufs 112 der Feuerwehr in Krefeld.

Foto: dpa/Jens Kalaene

Der gemeldete Ausfall der Notrufleitung 112 im Stadtgebiet Krefeld ist behoben, alle Hilfeersuchen werden wieder in der Leitstelle der Feuerwehr Krefeld entgegengenommen. Das hat die Feuerwehr am Abend um 18.15 Uhr mitgeteilt. Damit kann auch die Präsenz von Feuerwehrfahrzeugen in der Innenstadt und die Besetzung der Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehr als Meldemöglichkeit für die Bevölkerung aufgehoben werden. Um kurz nach 12 Uhr am Montag war es zu einer technischen Störung der Notrufleitung 112 im Ortsnetzbereich Krefeld gekomen. Alle Hilfeersuchen über die Notrufleitung wurden zur Leitstelle des Kreises Viersen weitergeleitet und dort bearbeitet, Mitarbeiter der Leitstelle Krefeld unterstützen die Viersener Kollegen dabei. In dieser Zeit kam es zu etwa 60 Rettungsdienst-, Krankentransport- und Brandeinsätzen, die dort disponiert und nach Krefeld weitergeleitet wurden. Red

(red)
Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See