1. NRW
  2. Krefeld

Engpass auf der A 44 bei Meerbusch - nur eine Spur frei

Umleitung ausgeschildert : Vollsperrung aufgehoben - Engpass auf der A 44 bei Meerbusch bleibt

Vollsperrung aufgehoben: Zwischen Meerbusch-Osterath und Kreuz Meerbusch gibt es aber weiterhin einen Engpass. Für Autofahrer steht nur eine Spur zur Verfügung.

Die A57 ist in beiden Fahrtrichtungen im Autobahnkreuz Meerbusch wieder befahrbar, teilte die Autobahn GmbH des Bundes mit. Auch die Verbindungen von der A44 auf die A57 nach Krefeld im Autobahnkreuz Meerbusch wurden freigegeben. Auf der A57 in Fahrtrichtung Krefeld stehen den Verkehrsteilnehmern im Zulauf in das Autobahnkreuz aktuell weiterhin nur zwei der drei Fahrspuren zur Verfügung.

Die Autobahn GmbH Rheinland hat am Dienstag (26.10.) die A57 im Autobahnkreuz Meerbusch in beiden Fahrtrichtungen vollgesperrt. Zudem wurden im Autobahnkreuz Meerbusch die Verbindungen von der A44 auf die A57 in Fahrtrichtung Krefeld gesperrt. Ein Kran hatte seine Gegengewichte verloren und stand nicht mehr sicher. Zwischenzeitig konnte der Kran gesichert werden.

Erstmeldung

Auf der A44 gibt es bis Mitte November einen Engpass. Zwischen Meerbusch-Osterath und Kreuz Meerbusch in Fahrtrichtung Düsseldorf wird die Fahrbahn saniert, teilte die Autobahn GmbH mit. Währenddessen wird eine von zwei Fahrspuren gesperrt.

Der Fernverkehr wird ab dem Autobahnkreuz Neersen über die A 52 bis zum Autobahnkreuz Kaarst und von dort über die A 57 bis zum Autobahnkreuz Meerbusch umgeleitet. Die Arbeiten sollen bis zum 10. November dauern.

(red)