1. NRW
  2. Krefeld

Euro 2016: EM-Orakel kickt die Deutschen raus

Euro 2016 : EM-Orakel kickt die Deutschen raus

Krefeld. Sie sind echter Fußballfan und halten der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend beim EM-Spiel gegen die Slowakei die Daumen? Setzen Sie sich bitte erst mal. Sie müssen jetzt stark sein . . .

Dass Jogis Jungs trotz der wenigen Tore als Gruppenerste ins Achtelfinale eingezogen sind, nützt ihnen rein gar nichts — jedenfalls wenn man unserem EM-Orakel, Grau-Papageiendame April, glauben darf. Hat der schlaue Vogel noch für das Spiel der Deutschen gegen Nordirland einen 1:0-Sieg vorhergesagt — und Recht behalten — können Neuer, Kroos, Gomez und Co. wohl Sonntagabend ihre Koffer packen.

Was ist nur mit April los? Ist ihr die Hitze nicht bekommen? Eiskalt und ohne groß zu zögern, schnappt sich das WZ-Orakel das Fähnchen der Slowakei. Das war eindeutig: Der Papagei schickt den Fußballweltmeister tatsächlich im Achtelfinale der EM nach Hause. So schnell kann’s gehen.

Aber warum?! April hüllt sich in Schweigen. Nein, sprechen will die Papageiendame nicht mit uns über ihre Entscheidung. Um absolut sicher zu gehen, dass Aprils schlechte Vorhersage für die deutsche Elf nicht doch am Apfelstückchen lag, muss der Nachbar ran. Kater Paul soll das erschreckende Ergebnis überprüfen. Sicher ist sicher.

Katzen- und Papageienfreundin Katharina Kleiner erzählt: „Paul ist im Gegensatz zu April überhaupt kein Fußballfan.“ Dafür steht der rot-getigerte Charmeur umso mehr auf seine graugefiederte Nachbarin, die sich erst mal vor dessen Annäherungsversuchen in Sicherheit bringt. Auf der Schulter der Autorin wird’s zumindest keine K.o.-Runde für April. Zum Glück ist Paul ein Mann: Er lässt sich schnell ablenken — mit Leckerchen.

Von einem Sieg der Deutschen Nationalmannschaft kann ihn das aber auch nicht überzeugen. In Fußballfragen sind Katze und Vogel ganz einer Meinung: Deutschland fliegt raus, die Slowakei gewinnt. Und auch Katharina Kleiner macht wenig Hoffnung auf ein Missverständnis: „Das war ziemlich eindeutig“, betont die Fischelner Papageienhalterin. Paul, sei jung und wild, aber April? „Ich denke, sie weiß ziemlich genau was sie tut — sie ist ja auch eine intelligente Papageienfrau.“

Zumindest einer wird sich ganz sicher freuen, wenn Aprils Prophezeiung womöglich wirklich wahr wird: Papageienmann Sky. Dann hängt seine Frau endlich nicht mehr ständig mit Katharina Kleiner vor dem Fernseher — und pfeift fremden Männern hinterher.

Wir empfehlen: Lassen Sie sich von Aprils mieser Vorhersage nicht die Stimmung verderben. So oder so: Beim Public Viewing der WZ am Sonntag in der Kufa gibt’s garantiert gute Laune. Los geht’s um 15 Uhr, das Spiel gegen Slowakei beginnt um 18 Uhr. Vip-Karten gibt es für 47,60 Euro im WZ-Mediencenter an der Rheinstraße 76.