Euro 2016: EM: April orakelt Deutschland ins Achtelfinale (mit Video)

Euro 2016 : EM: April orakelt Deutschland ins Achtelfinale (mit Video)

Trotz des lahmen Kicks gegen Polen: Der Graupapagei sagt einen Sieg gegen Nordirland voraus.

Krefeld. Dass das Spiel gegen die Polen so eine lahme Schnarchpartie wird, damit hatte unser EM-Orakel April nun wirklich nicht gerechnet. Selbst der Bundestrainer ließ diesmal seine Hände brav in der Hosentasche. Und wo war eigentlich Lukas Podolski, als man ihn wirklich mal brauchte?!

Kleiderfragen hin oder her: Die Chancen auf gute Fußballstimmung stehen am Dienstagabend wohl nicht so schlecht, das hat der Papagei die Spatzen von den Dächern pfeifen gehört. Immerhin spielt Nordirlands Nationalelf zum ersten Mal bei einer Europameisterschaft. Und nicht nur die Spieler, auch die Fans seien nach dem 2:0-Sieg gegen die Ukraine hochmotiviert. Soso.

Infos, die in den Tipp unseres Orakels einfließen. Aber vielleicht ist es ja gar nicht April, sondern Papageienmann Sky, der für uns die EM-Partie vorhersagt? Einer ist es schon aus Befangenheit sicher nicht: Manuel Neuer.

Der graue Vogel jedenfalls hat einen Narren an den Deutschen gefressen. Und so sieht auch das schwarz-rot-goldene Fähnchen aus. Für April steht fest: Deutschland gewinnt. Beim Ergebnis bleibt sie diesmal bescheiden — 1:0.

Und weil EM-Rudelgucken so viel Spaß macht, lädt die WZ am Dienstag wieder in die Kufa. Um 15 Uhr geht’s los. Das Spiel startet um 18 Uhr, die Partien der Gruppe D um 21 Uhr werden nicht gezeigt. Aus Sicherheitsgründen ist bei 1000 Fans Schluss. Vip-Karten gibt’s für 47,60 Euro im WZ-Mediencenter an der Rheinstraße 76.

Alle Infos und Bilder vom Public Viewing in der Kufa gibt es hier.

Mehr von Westdeutsche Zeitung