Planungen gehen voran Eishallen-Neubau in Krefeld: Politik soll noch vor den Sommerferien entscheiden

Krefeld · Die Verhandlungen mit einem Investor in Sachen Eishallen-Neubau in Krefeld sind auf der Zielgeraden. Ein Angebot für eine Dreifach-Turnhalle mit Doppel-Eishalle und Co. an der Westparkstraße steht vor der Beratung.

Eine Luftaufnahme des Areals um die Yayla-Arena. Rechts sind die alten Eishallen zu sehen.

Eine Luftaufnahme des Areals um die Yayla-Arena. Rechts sind die alten Eishallen zu sehen.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

In Krefeld mangelt es an Schwimmbädern. Und die traditionsreichen beiden Eishallen gegenüber der Yayla-Arena sind marode. Das soll sich ändern – doch von den angedachten Neuplanungen war zuletzt wenig zu hören. Nach Auskunft von Stadtdirektor Markus Schön, der auch Sportdezernent der Stadt ist, werden die Planungen aber hinter den Kulissen weiter vorangetrieben.

„Sehr optimistisch“ zeigt sich der Stadtdirektor mit Blick auf den angedachten Neubau der Eishallen an der Westparkstraße. Dafür hat es ein Investorenverfahren gegeben. Angedacht ist eine Dreifach-Turnhalle in Kombination mit einer Doppel-Eishalle und einer Parkgarage. Eine Beratung zum vorliegenden Angebot und ein politischer Beschluss sind laut Schön noch vor der Sommerpause vorgesehen.