1. NRW
  2. Krefeld

Einsatz in Krefeld-Fischeln: Feuer an Supermarkt war wohl Brandstiftung

Einsatz in Fischeln : Feuer an Supermarkt war wohl Brandstiftung

An einem Supermarkt in Fischeln hat es in der vergangenen Nacht gebrannt. Ein angrenzendes Lagerhaus wurde beschädigt.

An einem Supermarkt in Fischeln hat es in der Nacht zum Montag gebrannt. Das hat die Feuerwehr auf WZ-Anfrage bestätigt.

Gegen 3.15 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Supermarkt auf der Kölner Straße an der Ecke Hafelstraße gerufen. Dort haben nach Feuerwehrangaben Container eines Supermarkts gebrannt. Das Feuer hatte bereits auf eine angrenzende Lagerhalle übergegriffen. Die Feurwehr verhinderte, dass sich der Brand auf den Verkaufsraum des Supermarkts ausweitete.

Um das Lagerhaus zu löschen, haben Feuerwehrleute das Dach großflächig geöffnet. So sei das Gebäude immerhin nicht vollständig abgebrannt, erklärt die Feuerwehr. Den Verkaufsraum haben die Einsatzkräfte mithilfe von drei Filtern entraucht.

Die Freiwillige Feuerwehr Fischeln hat die Berufsfeuerwehr vor Ort unterstützt. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Krefeld waren mit zirka 50 Einsatzkräften vor Ort.

Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie prüfe, ob die beiden Brände in Zusammenhang stehen und ob es Verbindungen zu anderen Bränden im Stadtgebiet gebe. Aktuell ermittle die Polizei in rund 20 Fällen wegen Brandstiftung im Stadtgebiet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 02151/6340 oder unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

(kst)