Einkaufen bei Kerzenschein 2018 in Krefeld - Das erwartet die Besucher

Krefelder Innenstadt : Einkaufen bei Kerzenschein - Das erwartet die Besucher

Zum zwölften Mal gibt es „Einkaufen bei Kerzenschein“ in der Krefelder Innenstadt. Besucher sollen am 24. November mit einem Lichtermeer und weiteren Attraktionen in die City gelockt werden.

Das „Einkaufen bei Kerzenschein“ beginnt in diesem Jahr schon am Nachmittag. Bei der beliebten Veranstaltung der Werbegemeinschaft Krefeld, die am 24. November zum zwölften Mal die Innenstadt in ein Lichtermeer aus Kerzen, Teelichtern, Fackeln und Laternen taucht, geht es nämlich schon um 14 Uhr los: Ein Höhepunkt im Programm 2018 ist die Biathlon-Deutschland-Tour, bei der die Teilnehmer bis 18 Uhr erstmals auf dem Platz An der Alten Kirche Spaß und Sport verbinden können.

Nach einem 400 Meter langen Skilanglauf auf einem speziellen Trainingsgerät folgt ein Stehend-Schießen aus zehn Metern Entfernung mit dem Lasergewehr. Fünf Schuss müssen abgegeben werden. „Ich habe das schon gemacht – und keinmal getroffen“, berichtet Marcus Stocks von der Werbegemeinschaft Krefeld bei der Vorstellung des Programms.

Teilnehmen kann beim Volks-Biathlon jeder, Vorkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht notwendig. Wer den Sportlern lieber nur zuschauen oder sich im Anschluss stärken möchte, kann dies ganz entspannt tun: Auf dem Platz gibt es einen Glühweinstand für zünftigen Après-Ski.

So können sich die Besucher locker die Zeit bis zur offiziellen Eröffnung des Kerzenschein-Einkaufs unter der Glaskuppel auf der Königstraße vertreiben. Bürgermeisterin Gisela Klaer und Christoph Borgmann, Vorstand der Werbegemeinschaft, werden die Gäste direkt vor Delikatessen Franken begrüßen. Das Klarinettenorchester der Musikschule Krefeld sorgt mit weihnachtlichen Klängen für die passende Begleitung.

Stelzenläufer-Duos in neuen Kostümen und eine spektakuläre Feuershow an sieben Standorten zählen zu den weiteren Anziehungspunkten. Hinzu kommen 160 Leuchtobjekte (Sterne, Kugeln, Hörner, Pyramiden), die über die gesamte Innenstadt verteilt werden. Von der Dionysiuskirche bis zur Rheinstraße sorgen die Händler für funkelnde LED-Lichterketten und Ringe in den Bäumen.

Auch im Schwanenmarkt glitzern 50 000 kleine Lichter. Die passende Beleuchtung also für die traditionelle Stollenprüfung, bei der man zwischen 18 und 21 Uhr Karl-Ernst Schalz von der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks auf der Aktionsfläche über die Schulter schauen kann. Und mehr als das: Auch die Besucher dürfen das süße Gebäck wieder probieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung