Einbrüche in Krefeld 2019 - Hier haben Kriminelle zugeschlagen

Karte : Krefelds Einbruchs-Brennpunkte 2019 - Hier haben Kriminelle zugeschlagen

Basierend auf den Meldungen der Polizei führt die WZ eine Einbruchskarte, die aktuelle Delikte in Krefeld zeigt. Hier geht es zum Überblick für das Jahr 2019.

Die Polizei meldet pro Woche dutzende Wohnungs- und Firmeneinbrüche. Doch alle Meldungen einzeln lassen oft keinen Überblick über Brennpunkte zu. Deshalb hat die WZ eine Einbruchskarte erstellt. Auf dieser werden regelmäßig die von der Polizei vermeldeten Einbrüche in Häuser, Wohnungen und Firmengebäude aufgelistet. (Hier geht es zur Übersicht der Einbrüche in Krefeld im Jahr 2018)

Wie nutze ich die Einbruchskarte?

Die Einbruchskarte ist interaktiv. Zuerst zeigt sie immer eine Übersichtskarte von Krefeld. Die Nutzer können aber auf unterschiedliche Art und Weise Inhalte selektieren, in dem sie im linken Bereich die Anzeige von Einbrüchen in Wohnungen oder Firmengebäude in jedem Monat an- oder abwählen. Mit einem Zoom in die Karte wird aus der Gesamtübersicht eine detaillierte.

Wie häufig wird die Einbruchskarte aktualisiert?

Die Einbruchskarte wird regelmäßig aktualisiert. Basis dafür sind die Pressemitteilungen der Polizei zu den Einbruch- und Aufbruchdelikten in der Stadt.

Wie genau ist die Einbruchskarte?

In der Einbruchskarte werden die jeweiligen Delikte je nach Angaben in der Pressemitteilung der Polizei verortet. Aus Schutz der Persönlichkeitsrechte werden aber niemals Adressen mit Hausnummern angegeben. Die Verortung der Taten auf einer Straße erfolgt immer unwillkürlich. Somit ist für den Nutzer lediglich der nähere Bereich der Straftat zu sehen, nie aber der genaue Ort.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung