Bildung: Ein großer Tag für kleine Forscher

Bildung : Ein großer Tag für kleine Forscher

Elf Kindertagesstätten erhalten im Schwanenmarkt ihre Re-Zertifizierung.

Den bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“ am Mittwoch, 29. Mai, greift das Netzwerk Krefeld auf und verbindet diesen mit der Re-Zertifizierung von elf Kindertagesstätten zum „Haus der kleinen Forscher“. Die Plaketten übergibt Bürgermeisterin Karin Meincke. Aus diesem Anlass findet im Schwanenmarkt-Center von 10 bis 12 Uhr ein großes Forscherfest statt. Verschiedene Einrichtungen präsentieren mit den Kindern ihre naturwissenschaftliche Arbeit.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In Krefeld wurde 2008 das lokale Netzwerk von der Unternehmerschaft Niederrhein, dem Berufskolleg Vera Beckers sowie dem Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung der Stadt gegründet. Zurzeit gehören 81 Kindertagesstätten und neun Grundschulen, vier Trainer und zwei Koordinatoren dem Netzwerk an.

Kindertagesstätten und Grundschulen, die die naturwissenschaftliche Bildung fest in ihren Alltag eingebunden haben, werden als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet. Die Zertifizierung ist zeitlich begrenzt, so dass eine fortlaufende Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Themen garantiert wird.  Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung