Schülerförderung Kinder für das Lesen begeistern

Krefeld · Durch die Lockdowns in den vergangenen zwei Jahren hat sich die Lesefähigkeit von Kindern verschlechtert. Der Verein Mentor baut deshalb sein ehrenamtliches Angebot an Grundschulen wie weiterführenden Schulen aus – und sucht dazu weitere Lesepaten.

 Helga Krall, Thomas Stock und Annekathrin Koch-Hüskes (v.l.) werben fürs Vorlesen.

Helga Krall, Thomas Stock und Annekathrin Koch-Hüskes (v.l.) werben fürs Vorlesen.

Foto: Andreas Bischof

Mit Beginn des neuen Schuljahres kommen auf Schüler wie Lehrer neue Herausforderungen zu. Vor allem für Mädchen und Jungen, die von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln. Wer gut lesen und schreiben kann, ist klar im Vorteil. „Eine aktuelle Schulstudie der TU Dortmund an 111 ausgewählten Grundschulen in Deutschland hat gezeigt, dass die Lesefähigkeit der Schüler durch die Lockdowns während der Corona-Pandemie gelitten hat und sie dadurch ein halbes Jahr verloren haben, was die Lehrer nicht mehr aufholen können“, erläutert Annekathrin Koch-Hüskes vom Krefelder Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“. Erstmals habe deshalb ein Gymnasium bei ihnen angefragt, ob die Krefelder Leselernhelfer, kurz Lesepaten genannt, auch gezielt einzelne Schüler und Schülerinnen von ihnen fördern können.

2016 hat sich die Krefelder Ortsgruppe gegründet