Ehemann würgt seine Frau - Sohn eilt Mutter zur Hilfe

Beziehungstat : Ehemann würgt seine Frau - Sohn eilt Mutter zur Hilfe

Ein 40-Jähriger hat in der Nacht zum Montag seine Ehefrau attackiert. Er würgte sie und verletze sie mit einem Messer.

Nach Angaben der Polizei verschaffte sich der Täter gegen 1 Uhr zu der Wohnung seiner getrennt lebenden Frau. Dort soll er dann auf sie losgegangen sein. Die 38-jährige Frau schlief, als ihr Mann sie würgte und sie dann mit einem Messer am Hals verletze. Das teilen die Beamten mit.

Der 18-Jährige Sohn griff ein und konnte so Schlimmeres verhindern. Die Verletze wurde in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Ihr Sohn blieb unverletzt.

Anschließend soll der Ehemann geflüchtet sein, er konnte allerdings in der Nähe des Tatorts festgenommen werden und befindet sich nun in Untersuchungshaft. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung