1. NRW
  2. Krefeld

Dumm gelaufen: Am Flughafen gestoppt wegen Haftbefehl aus Krefeld

Von Bundespolizei festgehalten : Dumm gelaufen: Am Flughafen gestoppt wegen Haftbefehl aus Krefeld

Ein von der Bundespolizei kontrollierter 37-Jähriger musste rund 1530 Euro zahlen. Erst dann konnte der am Düsseldorfer Flughafen gelandete Mann nach Hause fahren.

Nach seiner Landung am Düsseldorfer Flughafen wollte ein 37-Jähriger am Wochenende weiter nach Hause reisen. Doch die Bundespolizei vor Ort stoppte ihn im Rahmen ihrer „grenzpolizeilichen Ein- und Ausreisekontrollen“. Denn der Mann war von der Staatsanwaltschaft Krefeld zur Festnahme ausgeschrieben. Der Grund: Er war ohne ohne Fahrerlaubnis gefahren und hatte seine Geldstrafe nicht gezahlt. Nachdem er das bei der Bundespolizei nachholte, konnte der Mann dann seine Heimreise nach Langenfeld fortsetzen und musste nicht für 37 Tage in die Justizvollzugsanstalt.