Dreimal schlugen Handtaschenräuber im Stadtgebiet zu

Dreimal schlugen Handtaschenräuber im Stadtgebiet zu

Krefeld. Dreimal haben in den vergangenen Tagen Räuber zugeschlagen, die es auf die Handtaschen von Frauen abgesehen hatten. Am Freitag um 12.20 Uhr fuhr ein Fahrradfahrer auf eine Frau und einen Mann zu, die mit ihrem Kind, das im Kinderwagen lag, zu Fuß auf der Kölner Straße in Richtung Saumstraße unterwegs waren.

Er entriss der 28-Jährigen Krefelderin die Handtasche. Ihr 37-jähriger Lebensgefährte verfolgte den Räuber, der jedoch zu schnell fuhr und entkam. Der Radfahrer wird folgendermaßen beschrieben: ca. 25 - 28 Jahre alt, durchschnittliche Größe und Figur, er trug eine schwarze Sonnenbrille, eine schwarze Kappe und eine blaueTrainingshose und Trainingsjacke mit Kapuze.

Am Sonntagmorgen um 5.25 Uhr ist einer 19-jährigen Krefelderin, die zu Fuß den Alter Deutscher Ring entlang ging, in Höhe der Garnstraße ein Mann entgegengekommen, der ihr sofort die Handtasche entriss und in Richtung Stadtmitte flüchtete. Der Täter soll ca. 1, 60 Meter groß und blond sein und eine graue Jacke sowie eine schwarze Hose getragen haben.

Nur beim Versuch eines Handtaschenraubes ist es glücklicherweise am Donnerstag auf dem Parkplatz am Hölschen Dyk geblieben. Nach einem Spaziergang im Hülser Bruch ist um 19.30 Uhr eine 28-jährige Krefelderin wieder zurück zu ihrem auf dem Parkplatz abgestellten Auto gekommen. Als sie den Fahrzeugschlüssel aus der Handtasche nehmen wollte, stand plötzlich ein Mann neben ihr, der sie so fest schubste, dass sie zu Boden fiel.

Der Mann versuchte ihr die Handtasche zu entreißen, doch die Frau wehrte sich erfolgreich. Daraufhin flüchtete der Mann in Richtung Bezirkssportanlage. Dort sind ihm zwei Fahrradfahrer entgegengekommen, die den Täter eventuell gesehen haben könnten. Dieser wird wie folgt beschrieben: ca. 1,75 - 1,80 Meter groß, ca. 20 bis 25 Jahre alt, schlank, sportlich, auffällig dick bewachsene dunkle Augenbrauen, dunkle Augen, dunkelbraune Haare, dunkelblaue bis schwarze Stoff-Kappe, blauer Jogginganzug. Die 28-Jährige verletzte sich durch den Kampf leicht. Sie erstattete erst einen Tag später bei der Polizei Anzeige.

Die Polizei bittet darum, dass sich die beiden Fahrradfahrer sowie auch weitere Zeugen zu allen Fällen unter der Telefonnummer unter 02151 634 - 0 melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung