1. NRW
  2. Krefeld

Coronavirus ist in Krefeld angekommen: Drei Männer und eine Frau sind infiziert

Coronavirus ist in Krefeld angekommen : Drei Männer und eine Frau sind infiziert

Die Erkrankten bringen das Virus aus dem Skiurlaub in Ischgl mit.

Bis Dienstag war die Stadt Krefeld Corona-freie Zone. Doch damit ist es vorbei: Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz erklärte, gebe es zwei bestätigte Fälle in Krefeld. Und nur eine Stunde später schob sie hinterher, dass es zwei weitere Erkrankte gebe.

Aus Gründen des Datenschutzes konnte Dirk Hagenräke vom Fachbereich Gesundheit über die beiden Männer, deren Ansteckung zuerst bestätigt worden war, wenig sagen. Sie seien um die 50 Jahre alt und hätten sich – unabhängig voneinander – beim Skiurlaub in Ischgl (Österreich) infiziert. Dort hatte es in den vergangenen Tagen eine Reihe von Corona-Fällen gegeben. Die Après-Ski-Bars in dem beliebten Urlaubsort sind von den Behörden mittlerweile gesperrt worden. Nach Angaben von Hagenräke sei ein Gastwirt als möglicher Corona-Auslöser identifiziert worden.

Den beiden Krefeldern  gehe es gut, sie befinden sich laut Verwaltung in häuslicher Isolation. Von einer 14-tägigen Quarantäne sind auch ihre Familienangehörigen betroffen. Bei diesen konnte bislang aber keine Ansteckung festgestellt werden. Das Verhalten der Familien in dieser Situation nannte Hagenräke „mustergültig“. Davon ausgehend, bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung.

Der Gesundheitsingenieur erklärte schon im Rahmen der Pressekonferenz, dass es weitere Verdachtsfälle im Zusammenhang mit Ischgl gebe. Nur eine Stunde später wurde bekannt: Zwei weitere Personen, ein Mann und eine Frau, haben sich ebenfalls angesteckt.

Insgesamt sind in Krefeld bisher 87 Abstriche gemacht worden. 25 waren zum Zeitpunkt des Pressegesprächs in Abklärung, der Rest war negativ. Weitere Fälle seien aber zu erwarten. WD