1. NRW
  2. Krefeld

Drei junge Männer zündeln in einer alten Krefelder Lagerhalle

Weitere Zeugen gesucht : Drei junge Männer zündeln in einer alten Krefelder Lagerhalle

Drei junge Männer haben am Dienstagabend ein Feuer in einer alten Lagerhalle in Krefeld angezündet. Dabei wurden sie von mehreren Zeugen beobachtet.

Drei junge Männer haben am 4. Mai in einer Lagerhalle an der Hohenbudberger Straße gezündelt und sind anschließend geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Nach Ermittlungen der Beamten hat eine 30-Jährige Krefelderin gegen 18.20 Uhr Feuer gerochen, als sie an der Rheinpromenade unterwegs war. Wenig später rannten drei junge Männer an ihr vorbei Richtung Rheintor. Die Frau alarmierte sofort den Notruf.

In einer leerstehenden Lagerhalle fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr schließlich das Feuer und löschten die Glutnester. Das Gebäude wurde bis auf die Eingangstür nicht beschädigt und niemand wurde verletzt.

Später gaben zwei 12-jährige Jungen an, dass sie drei junge Männer beobachtet haben, die aus der Lagerhalle rannten. Diese hätten eine Flasche Brennspiritus, Deo und ein Feuerzeug dabei gehabt.

Die Männer sollen circa 18 Jahre alt sein. Ein Tatverdächtiger hat eine korpulente Statur und trug einen Fischerhut sowie dunkle Kleidung. Ein weiterer Tatverdächtiger trug einen roten Pullover und eine schwarze Jacke. Der dritte hat eine Warze auf der Nase. Er trug dunkle Kleidung, eine silberne Jacke und eine Cap.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(red)