1. NRW
  2. Krefeld

Die Waldorfschule wird an der Kaiserstraße erweitert

Die Waldorfschule wird an der Kaiserstraße erweitert

Wachsender Platzbedarf: Das Interimsgebäude gegenüber dem Waldorfkindergarten kann wieder abgebaut werden.

Bockum/Oppum. Die Freie Waldorfschule Krefeld wird mit dem Rudolf-Steiner-Schulverein für das Schuljahr 2018/19 zwei Klassenräume in ihrem Interimsgebäude auf der Kaiserstraße gegenüber dem Waldorfkindergarten bereitstellen. Die Mitglieder des Ausschusses für Schule und Weiterbildung befürworteten dies in ihrer jüngsten Sitzung. Wegen eingetragener Grunddienstbarkeiten auf dem Schulgelände und des damit zusammenhängenden Aufwands möchte der Rudolf-Steiner-Schulverein als Eigentümer und Bauherr der Freien Waldorfschule Krefeld von dem Erweiterungsbau auf dem eigenen Grundstück absehen. Allerdings macht der wachsende Raumbedarf, unter anderem wegen der Zweizügigkeit, eine Schulerweiterung in unmittelbarer Nähe des jetzigen Schulgebäudes erforderlich. Das Grundstück, welches für einen Neubau vorgesehen ist, befindet sich auf der Kaiserstraße 40, gegenüber dem Waldorfkindergarten direkt neben der Stephanusschule. Nach mehreren Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt wurde für diesen Standort ein Mietvertrag für eine Fläche von etwa 1 500 Quadratmetern über einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen. Deshalb ist nun ein Interimsgebäude geplant, das nach fünf Jahren wieder ab- und an anderer Stelle aufgebaut werden kann.

„Die Baugenehmigung für den ersten Bauabschnitt wurde erteilt, so dass es jetzt losgehen kann“, heißt es in einer erklärung der Waldorfschule. Die Rodungsarbeiten für die Baustellenzufahrt seien bereits erledigt. Erste Kontakte zwischen den Schulleitungen wurden aufgenommen. „Die Gemeinschaft der Freien Waldorfschule Krefeld freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Beteiligten der Stephanusschule und der Realschule Oppum.“