Krefeld: Die Suche nach Luca geht weiter

Krefeld : Die Suche nach Luca geht weiter

Polizei erhält gut ein Dutzend Hinweise auf den Verbleib des sechsjährigen Jungen.

Krefeld. Die Suche nach dem seit vergangenen Freitag vermissten Luca aus Krefeld geht weiter. Die Polizei hat nach Angaben eines Sprechers etwa ein Dutzend Hinweise auf den Verbleib des sechsjährigen Jungen erhalten. „Sie werden derzeit von den Ermittlern geprüft“, sagt ein Sprecher der Polizei. Gleichzeitig werde nach einem weißen Audi A 80 — vermutlich mit Duisburger Kennzeichen — Ausschau gehalten. Das Auto soll der Mutter des Jungen gehören. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Frau, der das Sorgerecht für ihren im Kinderheim Marianum in Krefeld lebenden Sohn entzogen wurde, ihn am Freitag auf dem Schulweg abgefangen hat.

Die Mutter wohnt laut Polizeiangaben in Duisburg, konnte von den Beamten bislang aber nicht an ihrer Anschrift angetroffen werden. Das Kind hatte die Schule um 11.45 Uhr am Freitag verlassen. Kurze Zeit später wurde er an der Ecke Drießendorfer Straße/Hofstraße gesehen, danach verläuft sich seine Spur.

Die Polizei bittet die bevölkerung um Hilfe. Hinweise melden Zeugen bitte unter Telefon 6340 oder per E-Mail an: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung