1. NRW
  2. Krefeld

Die Krefelder Mediothek öffnet wieder – das sind die neuen Regeln

Weitere Lockerungen : Die Mediothek öffnet wieder – das sind die neuen Regeln

Evelyn Buchholtz spricht klar und bestimmt. Sie ist gut vorbereitet und sagt trotzdem: „Das alles ist für uns ein Experiment.“ Sie meint die Öffnung der Mediothek an diesem Donnerstag.

Die Leiterin hat mit ihrem Team viel Vorarbeit geleistet, damit es wieder los gehen kann und sagt entschlossen: „Alle die, die nicht zwingend kommen müssen, sollten auch nicht am Donnerstag vor der Türe stehen.“ Die wichtigsten Verhaltensregeln:

Die Öffnungszeiten

Diese sind beschränkt auf dienstags bis freitags von 12 bis 18 Uhr. Samstags bleibt das Gebäude für den Publikumsverkehr geschlossen, ebenso wie montags.

Die Anzahl der Besucher

Maximal dürfen sich 30 Menschen gleichzeitig in dem Gebäude befinden. Dabei haben Körbe zum Transport von Büchern und anderen Medien eine ähnliche Funktion wie bei vielen Lebensmittelhändlern die Einkaufswagen. Neue Besucher dürfen nur eintreten, wenn einer der 30 Körbe freigeworden ist.

Der Ablauf

Wie der Ablauf im Eingangsbereich der Mediothek geplant ist, hat das Team des Hauses zusätzlich mittels Youtube-Video veranschaulicht. Das macht nicht nur klar, was mit einigen der insgesamt 14 Corona-Maßnahmen gemeint ist, sondern hat auch Unterhaltungswert. Mit Bezug auf bekannte Filme wie Herr der Ringe oder Men in Black samt passender Verkleidungen wird dargestellt, worauf Besucher achten sollten.

Nummer eins: Nur wer einen Mund-Nasen-Schutz trägt, darf eintreten. Ausgenommen sind nach den Angaben der Mediothek Kinder unter sechs Jahren (im Video macht übrigens Herr-der-Ringe-Zauberer Gandalf darauf aufmerksam, dass man ohne entsprechende Maske nicht vorbei kommt). Direkt im Eingangsbereich steht nach der Darstellung im Video Desinfektionsmittel für die Gäste bereit. Die Mediothek bittet darum, dieses auch zu nutzen. Neu ist ebenfalls, dass der Leseausweis vor dem Eintreten im Foyer gescannt werden muss. Im Video ist ein entsprechender Handscanner zu sehen, eine Computerstimme sagt: „Guten Tag, kommen Sie bitte herein“.

Wartezone

Vor dem Einlass gegenüber der Mediothek wird eine Wartezone eingerichtet, zudem gibt es weitere Markierungen für die Außenrückgabe.

Die Absperrungen

Zudem wird im Video gezeigt, dass einige Bereiche des weitläufigen Gebäudes mit Flatterband in Rot und Weiß abgesperrt bleiben müssen. Als Beispiel dienen Sitzmöglichkeiten wie Plätze an Tischen oder die futuristisch anmutenden Bank-Elemente des Hauses. Das führt zur nächsten wichtigen Regel.

Das Angebot

Das Angebot der Mediothek wird zunächst auf die Ausleihe und Rückgabe beschränkt bleiben. Sitzbereiche bleiben abgesperrt, da es verboten ist, vor Ort Zeitungen zu lesen oder Internet-, Lern- oder andere Arbeitsplätze zu nutzen. Auch die Nutzung von Kopierern oder den Computer-Plätzen zum Zugriff auf den Katalog der Mediothek sind nach den Angaben nicht erlaubt. Besucher sollten möglichst zu Hause im Online-Katalog nachsehen, ob die gewünschten Medien vorhanden sind, so die Bitte der Mediothek.

Weitere Maßnahmen

Der Mindestabstand von zwei Metern soll eingehalten werden. Gerade auf den Rampen und zwischen den Regalen müsse darauf geachtet werden. Gebühren müssen – „möglichst bargeldlos“ – an den Kassenautomaten bezahlt werden. „Wir hoffen, alles bedacht zu haben, und wollen ab Donnerstag gemeinsam mit Euch in dieses Experiment starten, denn das ist es.“ Niemand von uns habe so eine Situation bisher meistern müssen, und „wir geben uns die größte Mühe, das Beste draus zu machen“, heißt es am Ende des Beitrags der Mediothek bei Facebook. Die Maßnahmen seien mit dem Gesundheitsamt der Stadt entsprechend der Coronaschutzverordnung abgestimmt.

Der Lieferservice

Der kostenlose Lieferservice, der im April nach der Schließung des Hauses eingeführt wurde, muss laut Stadt aus personellen Gründen jetzt wieder aufgegeben werden.