Die Königsburg war und ist Kult

Die Königsburg war und ist Kult

<h2>Zu: Die Königsburg wird abgerissen, WZ vom 11. April

Wohin in Krefeld? Diese Frage lässt sich für die Krefelder Innenstadt immer schwerer beantworten. Wir haben in der Innenstadt inzwischen fast alles an Abend- und Unterhaltungsgastronomie verloren.

Denken wir mal zurück: Rhenania-Allee mit Ihren Diskotheken, wie Boston-Tiffany, Desert In, Picnic. Das Westside, Das Musical und vieles mehr.

Die Kinos Seidenfaden, Passagehaus, Hollywood. Brauhäuser wie das „Et Bröckske“ und Herbst Pit, ebenso sind viele Gastronomen verschwunden. Nun soll auch die Königsburg abgerissen werden. Mag ja sein, dass alle Betriebe aus ihren eigenen Gründen verschwunden sind. Ob es an der Wirtschaftlichkeit, der Zeit oder dem Betreiber lag.

Die Königsburg war und ist Kult, eine Location, die Krefeld weit über die Grenzen der Stadt bekannt gemacht hat. Die Königsburg hat auch eine markante und besondere (Innen-)Architektur, die ebenfalls zerstört werden soll, wie auch andere Gebäude mit ihrer markanten und stadtbildprägenden Architektur verschwunden sind; wie zum Beispiel der Krefelder Hof, der Wasserturm, Das Zollhaus, Markthalle, E-Werk und so weiter.

Einiges davon wird heute noch vermisst und man würde es bestimmt nicht noch einmal abreißen. Als Letztes reißen wir dann noch das Seidenweberhaus mit seiner Bedeutung für Krefeld ab. Wir entfernen uns immer weiter von unserer lebens- und erlebenswerten Innenstadt! Wir Krefelder würden ja gerne abends in unserer Stadt ausgehen! Nur wohin? Hier ist dringend ein Umdenken angesagt! Krefeld — schön hier! Wirklich?