1. NRW
  2. Krefeld

Die Hauptstraße in Oppum wird in den Ferien gesperrt

Die Hauptstraße in Oppum wird in den Ferien gesperrt

Sechs Wochen lang soll dort die Fahrbahn erneuert werden.

Die Hauptstraße in Oppum wird während der Sommerferien im Abschnitt von der Kreuzung Fungendonk bis zur Einmündung Heinrich-Klausmann-Straße auf gesamter Breite erneuert. Es handelt sich dabei um die An- und Abfahrten der Brücke über die Bahnlinie. Vor einigen Wochen gingen die Arbeiten für die Erneuerung der Entwässerung von Brücke und Rampen zu Ende. Mit der nun folgenden Grundsanierung der Straße wartete der Kommunalbetrieb Krefeld bewusst auf den Zeitraum der verkehrsärmeren Sommerferien, weil die Hauptstraße eine sehr wichtige Ausfallstraße nach Süden, eine Erschließung für den Meerbuscher Ortsteil Bösinghoven und zudem — in relativer Nähe zur Brücke — für zwei Siedlungsbereiche ist.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 16. Juli, und dauern voraussichtlich bis zum 28. August. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich während dieser Zeit meiden und großräumig umfahren.

Die Planer haben festgestellt, dass sich durch eine Sperrung der Straße die Bauzeit und damit die Verkehrs- und Lärmbelästigung um annähernd vier Wochen auf sechs Wochen verkürzen lässt und außerdem die Gefahren für Mitarbeiter der bauausführenden Firma deutlich reduziert werden. Zur Durchführung der Bauarbeiten wird deshalb eine Vollsperrung der Fahrbahnen veranlasst. Rad- und Gehwege sind hiervon nicht betroffen und können uneingeschränkt benutzt werden. Für Autofahrer und den öffentlichen Nahverkehr bringt das großräumige Umleitungen und Verkehrsbehinderungen mit sich.

Umleitungsstrecken gibt es in Fahrtrichtung Meerbusch über Untergath, Kölner Straße, Eichhornstraße, Strümper Weg, Am Weilerhof, An der Autobahn, Hauptstraße. In Fahrtrichtung Oppum genau entgegengesetzt. Um einen Rückstau bis in die Untergath zu vermeiden, wird die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Hauptstraße und Fungendonk ausgeschaltet und die Fungendonk ab Bökendonk als Einbahnstraße mit dem Verbot der Durchfahrt in Richtung Hauptstraße ausgewiesen.

Eine entsprechende Beschilderung der Fahrtrichtung gibt es auf der Bacherhofstraße und der Eibendonk. Ein Anfahren von Hauptstraße in die Fungendonk ist zu jeder Zeit möglich, so dass auf dieser westlichen Seite nur vergleichsweise geringe Einschränkungen während der Bauzeit bestehen.

Das angrenzende Wohngebiet Am Böttershof/Heinrich-Klausmann-Straße kann von Oppum aus über Bischofstraße und Am Holderspfad sowohl angefahren als auch abgefahren werden.