1. NRW
  2. Krefeld

Schule: Die Baustellen an Krefelds Schulen: Sanierungsarbeiten ziehen sich hin

Schule : Die Baustellen an Krefelds Schulen: Sanierungsarbeiten ziehen sich hin

Turnhalle des Berufskollegs bleibt bis nach Herbstferien zu.

Krefeld. Die Turnhalle des Berufskollegs Kaufmannsschule wird wohl bis nach den Herbstferien gesperrt bleiben. Bei Sanierungsarbeiten am Dach waren dort Anfang der Woche Mängel an Leitungen festgestellt worden, die eine Sperrung aus Sicherheitsgründen erforderlich gemacht hatten. „In den Herbstferien sollen die abgebrochenen Dachsanierungsarbeiten fortgesetzt werden, sodass die Halle nach den Ferien wieder geöffnet werden kann“, sagte Gebäudemanager Rachid Jaghou im Unterausschuss für Schulbau, -sanierung und -ausstattung.

Das Berufskolleg ist kein Einzelfall. Bereits vor den Sommerferien waren bei Arbeiten am Dach der Forstwaldschule erhebliche Mängel an der Betondecke festgestellt worden, weshalb die in den Klassenräumen geplanten Sanierungsarbeiten verschoben werden mussten. Fünf Räume sind auch zu Beginn des neuen Schuljahres nicht nutzbar, daher werden die betroffenen Grundschüler nun in auf dem benachbarten Sportplatz aufgestellten Containern unterrichtet. „Die Dachsanierung soll bis Anfang 2019 erfolgen“, so Jaghou. Anschließend sollen die Klassenräume im Westflügel, danach weitere Räume saniert werden. Kostenpunkt: 700 000 Euro.

Eine weitere Baustelle gibt es an der Gesamtschule Kaiserplatz: Die provisorische Gerüsttreppe, die als zweiter Fluchtweg dient, dürfe wegen Sicherheitsbedenken nicht weiter genutzt werden, wie Urban Brocks, stellvertretender Fachbereichsleiter Schule, im Unterausschuss erklärte. In fünf Klassenräumen, darunter ein Computerraum, dürfte bis auf weiteres nicht unterrichtet werden. Die Treppe befindet sich dort, wo der Erweiterungsbau des Lehrerzimmers im Rahmen der Schulinvestitionsmaßnahmen für 2019 geplant gewesen war — wie und wann die Arbeiten dort starten können, müsse, so Jaghou, nun geklärt werden.