Drogenhilfezentrum Wie es im Hardenbergviertel läuft

Krefeld · Von der versprochenen Aufwertung des gesamten Quartiers im Rahmen der Eröffnung des Drogenhilfezentrums ist laut Manfred Grünwald bislang nichts zu sehen – so sein Fazit

 Wegen der schnellfahrenden Autos auf der Hardenbergstraße fordert der Bürgerverein Ost schon lange eine Verkehrsberuhigung in Höhe des Spielplatzes. Die Stadt prüft derzeit Möglichkeiten.  

Wegen der schnellfahrenden Autos auf der Hardenbergstraße fordert der Bürgerverein Ost schon lange eine Verkehrsberuhigung in Höhe des Spielplatzes. Die Stadt prüft derzeit Möglichkeiten.  

Foto: Andreas Bischof

Im Zuge der Errichtung eines Drogenhilfezentrums an der Schwertstraße hatte die Stadt gleichzeitig den Anwohnern versprochen, das Quartier nachhaltig aufzuwerten und mehr gegen die Vermüllung und Verwahrlosung wie auch mehr für die Sicherheit und Verbesserung der Lebensverhältnisse im Hardenbergviertel zu tun. In der jüngsten Bezirksvertretung Mitte schilderte Manfred Grünwald als Vorsitzender des Bürgervereins Krefeld-Ost die Verhältnisse vor Ort. Danach habe sich seither fast nichts verändert, so sein Fazit.

Manfred Grünwald lebt
seit 1970 im Viertel