1. NRW
  2. Krefeld

Das kann nicht wahr sein!

Das kann nicht wahr sein!

Zu „Unzumutbare Zustände an der Grotenburgschule“ in der WZ vom 26. April:

Es ist doch nicht zu fassen, was die Herren der Stadtverwaltung so alles bestimmen. Mit Entsetzen habe ich in der WZ gelesen, dass sich die Grotenburgschule in einen katastrophalen Zustand befindet. Zur Behebung der Mängel stehen 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. Ein Betrag, der nicht reichen wird.

Wie sagten doch die Damen und Herren vor der Bundestagswahl? „Wir wollen mehr für die Bildung ausgeben.“ Wie gesagt, das war vor der Wahl. Leider kann die Schule nicht alle Kinder aus ihrem Bezirk aufnehmen, da die Klassenräume nicht zu nutzen sind oder fehlen. Somit haben die Kinder, die nicht aufgenommen werden können, zu anderen Schulen einen weiteren Weg. Aber diesen Weg brauchen ja die Beschäftigen der Stadtverwaltung nicht zu gehen. Auf der anderen Seite sind für das in die Jahre gekommene Grotenburgstadion 7,8 Millionen Euro vorhanden. Und dabei wird es bestimmt nicht bleiben. Somit kann man getrost mit 13 bis 15 Millionen Euro rechnen.

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) bestimmt, wie das Stadion für die dritte Liga auszusehen hat. Krefeld darf das bezahlen, und der DFB und der Verein kassieren. Noch ist der KFC Uerdingen 05 nicht aufgestiegen. Sollte er das schaffen, so steigt er in nächsten Runde wieder ab. Denn der KFC hat schon mehrmals in der ersten und in der 2. Bundesliga gespielt. Und somit ging der Abstieg immer weiter.

Eine Anmerkung noch: In die Schule geht von der Stadtverwaltung keiner mehr. Somit ist denen auch der Zustand der Schulen egal. Aber ins Stadion wollen sie vielleicht mal rein — und das kostenfrei.

Werner Kuck, Krefeld