Das Hülser Naturfreibad schließt schon wieder.

Naturfreibad Hüls : Hülser Naturfreibad wieder dicht

Stadt muss Samstag und Sonntag wässern, Liegewiese ist frei.

In Hüls grüßt das Murmeltier nicht täglich, aber in diesem Super-Sommer viel zu regelmäßig. Die Stadt Krefeld wird wegen einer erneut aufgetretenen erheblichen und – wie sie betont – somit sicherheitsrelevanten Eintrübung des Badegewässers das Naturfreibad Hüls schließen müssen. Am Samstag und am Sonntag, was wettertechnisch zum ersten Mal in dieser betrüblichen Serie kein Beinbruch sein sollte.

Zusammen mit dem Technischen Hilfswerk werden 3000 Kubikmeter Wasser abgepumpt. Anschließend wird frisches Wasser eingeleitet, damit die erforderliche Sichttiefe wieder erreicht wird. Am Montag soll das Bad dann wieder öffnen.

Mit Ausnahme des Badebeckens kann aber der übrige Bereich mit Spielwiese, Kleinkinderspielplatz und Beachvolleyballfeld während der Zeit weiterhin genutzt werden, dafür muss kein Eintritt bezahlt werden. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung