1. NRW
  2. Krefeld

Corona-Pandemie: Die Zahl der infizierten Krefelder sinkt weiter

Corona-Pandemie : Die Zahl der infizierten Krefelder sinkt weiter

310 Personen gelten aktuell als Corona-Infizierte, dies sind acht Personen weniger als am Sonntag. Die Inzidenz liegt nun knapp unter der Hundertermarke. In einer Kita gibt es einen weiteren Corona-Fall.

Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten ist in Krefeld weiter rückläufig. 310 Personen sind beim Gesundheitsamt als Corona-Infizierteregistriert. Dies sind acht Personen weniger als am Vortag, teilte die Stadt mit.

Die Gesamtzahl bestätigter Fälle liegt bei 6.683. Seit dem Vortag sind 24 neue Fälle hinzugekommen. Genesen sind nach einer Corona-Infektion wiederum 6.266 Personen in Krefeld, das sind 32 Genesene mehr als am Vortag.

107 Personen aus Krefeld sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie inzwischen verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, sinkt mit der neuen Entwicklung wieder auf nunmehr 98,8. Am Vortag hatte das Robert-Koch-Institut diesen Wert für Krefeld mit 105,1 angegeben.

In Quarantäne haben sich – freiwillig oder angeordnet – inzwischen 21.736 Personen begeben. In einem Krefelder Krankenhaus liegen aktuell 28 Personen aus Krefeld, zwei von ihnen auf der Intensivstation, beide werden beatmet. Bisher wurden in Krefeld 40.891 Erstabstriche vorgenommen, 245 davon sind noch offen.

Eine neue Meldung gibt es aus Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kitas), indenen derzeit eine Notbetreuung angeboten wird. An der Kita St. Clemens in Fischeln ist ein COVID-19-Fall aufgetreten. Die Eltern sind informiert.

(red)