Fußballverband Niederrhein Corona-Krise: FVN beantwortet Fragen live bei Facebook

Mitte · FVN-Präsident Peter Frymuth und der Verbandsfußballausschussvorsitzende Wolfgang Jades stehen online für Fragen der Vereine zur Verfügung.

Corona-Krise: FVN beantwortet Fragen live bei Facebook, Krefeld
Foto: picture alliance / dpa/Soeren Stache

Die Corona-Krise stellt Verband und Vereine vor große Herausforderungen. Der Fußballverband Niederrhein (FVN) bietet daher am Donnerstag, 16. April, um 17 Uhr, unter dem Titel „#fragdenFVN“ eine Aktion bei Facebook an.

In einem Live-Video beantworten der FVN-Präsident Peter Frymuth und der Verbandsfußballausschussvorsitzende Wolfgang Jades die Fragen der Amateurfußballer.

Der gesamte Spielbetrieb im Fußballverband Niederrhein FVN ist seit dem 13. März ausgesetzt und ruht aufgrund der Verfügungslage in Nordrhein-Westfalen zur Corona-Krise weiterhin. Wenn der Zugang zu den öffentlichen Sportanlagen wieder zulässig ist, soll die Wiederaufnahme des Spielbetriebs mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden.

Wer Fragen an den FVN hat, kann diese unter Angabe des Namens, Vereins und der Tätigkeit im Verein bei Facebook oder Instagram stellen: einfach unter dem Post zur Aktion einen Kommentar hinterlassen. Die Fragen werden gesammelt und dann am Donnerstag live beantwortet. Auch während der Übertragung können weitere Fragen gestellt werden.

Der FVN hat zudem online eine Themenseite zur Corona-Krise zusammengestellt, wo Vereine Hilfestellungen und Informationen bekommen, beispielsweise zu Fragen wie Vereine Fördergelder bekommen können:

(jam)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort