1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: KOD beendet Party in Uerdinger Restaurant

Pandemie : KOD beendet Party in Restaurant in Krefeld-Uerdingen

Der Kommunale Ordnungsdienst hat in Krefeld in Gastronomiebetrieben gravierende Verstöße gegen die aktuelle Corona-Verordnung geahndet. Dabei wurde auch eine Feier beendet.

Der Kommunale Ordnungsdienst hat am Freitag und Samstag in zwei Gastronomiebetrieben gravierende Verstöße gegen die aktuelle Corona-Verordnung geahndet. Dabei wurde auch eine Feier von den Ordnungskräften beendet.

In einem Restaurant in Uerdingen trafen die KOD-Dienstkräfte nach einer gemeldeten Ruhestörung rund 25 Personen an, die – zum Teil sichtlich alkoholisiert – zu lauter Musik sangen und tanzten, teilt die Stadt mit. Der KOD beendete die Party, die Gäste erwartet ein Bußgeld von jeweils 250 Euro, den Betreiber von 500 Euro.

Am Freitag stellte der KOD nach Aussage der Verwaltung in einer Pizzeria in der Innenstadt Gäste in einem einseitig geöffneten Wintergarten fest, der nicht die Kriterien einer Außengastronomie erfüllt. Auch habe sich der Betreiber von den Gästen keine „Negativ-Tests“ oder andere Belege zeigen lassen. Ihn erwartet  ein Bußgeld in Höhe von mindestens 1500 Euro.

Auf die Einhaltung der Quarantäne-Pflicht kontrollierte der KOD am Freitag und Samstag 18 Personen, fünf waren nicht zu Hause. Diese erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro. Red