1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: Inzidenz steigt auf 70,8 - Schulen und Kita betroffen

Überblick : Corona in Krefeld: Inzidenz steigt auf 70,8 - Schulen und Kita betroffen

Der Corona-Wert der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen ist in Krefeld wieder gestiegen. Zudem wurden Fälle an Schulen und einer Kita gemeldet. Der Überblick.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, an der sich auch die neuen Öffnungsschritte für NRW orientieren, ist in Krefeld auf 70,8 gestiegen. Am Mittwoch hatte dieser Wert bei 69 gelegen. Am Donnerstag vor einer Woche hatte der Wert laut Angaben der Stadt bei 65,1 gelegen.

27 neue Corona-Infektionen hat der Fachbereich Gesundheit am Donnerstag, 4. März (Stand: 0 Uhr) bestätigt. Die Gesamtzahl bisher bestätigter Fälle liege somit für Krefeld aktuell bei 7334. Als aktuell infiziert gelten 231 Personen, 20 mehr als am Vortag. Genesen sind inzwischen nach einer Corona-Infektion 6.971 Personen, sieben mehr als am Vortag. Verstorben sind in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie insgesamt 132 Personen, so die Stadt.

Wieder Corona-Fälle in Krefelder Kita und Schulen

Aus Schulen und einer Kindertageseinrichtung wurden erneut Fälle gemeldet. „Jeweils eine Infektion wurde aus der Kita Peter-Lauten-Straße, dem Montessori-Kinderhaus, der Grundschule am Stadtpark Fischeln und der Grundschule Mariannenschule gemeldet“, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Im Krankenhaus liegen nach den Angaben aktuell 21 Personen, von ihnen sieben auf der Intensivstation, drei von ihnen beatmet.