1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: Inzidenz steigt auf 644,9​ - Stadt schränkt Impfzentrum-Öffnungszeiten ein

Inzidenz steigt auf 644,9 : Stadt Krefeld schränkt Öffnungszeiten des Impfzentrums ab 1. Juli ein

Die Corona-Sommerwelle macht sich immer mehr in Krefeld bemerkbar. Und immer mehr Krefelder holen sich den zweiten „Booster“ - doch die Öffnungszeiten des Impfzentrums werden bald eingeschränkt.

Die viel befürchtete Sommerwelle macht sich immer mehr in Krefeld bemerkbar. 337 neue Corona-Infektionen meldete der städtische Fachbereich Gesundheit am Dienstag. Bislang sind in Krefeld somit 66 082 Corona-Infektionen gemeldet worden. Als rechnerisch genesen gelten 66 808 Personen. Aktuell infiziert sind derzeit 1997 Personen, am Vortag waren es 1842. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen, gibt das Robert-Koch-Institut mit 644,9 an. Am Vortag meldete das RKI eine Inzidenz von 563,4. Bedingt durch Nachmeldungen der Kommunen können sich die Inzidenzwerte vergangener Tage im Dashboard des RKI nachträglich verändern.

Immer mehr Krefelder holen
sich zweiten „Booster“

In den Kindertageseinrichtungen sind sieben neue Corona-Fälle bekannt geworden, fünf neue Fälle melden die Schulen. In hiesigen Krankenhäusern liegen aktuell 26 Personen aus Krefeld mit einer Corona-Infektion, eine davon auf der Intensivstation. Es gibt keine Beatmungsfälle. Insgesamt sind bisher 277 Personen in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

Während einige Gesundheitsexperten angesichts steigender Fallzahlen, die insbesondere im Herbst zu erwarten sind, eine weitere Impfkampagne vom Bund fordern, verweist die Stadt Krefeld weiterhin auf ihr Impfzentrum im Seidenweberhaus am Theaterplatz 1. Sie wird allerdings die Öffnungszeiten ab Freitag, 1. Juli, einschränken. Das Impfzentrum öffnet dann montags bis samstags nur noch von 10 bis 14 Uhr statt von 10 bis 17 Uhr. Die Impfung – möglich sind Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen – bleibt weiterhin kostenfrei.

In Krefeld gab es bislang 192 008 Erstimpfungen (zwölf davon in der abgelaufenen Kalenderwoche), 191 204 Folgeimpfungen (zehn in der abgelaufenen Kalenderwoche), 147 522 erste Booster-Impfungen (114 in der abgelaufenen Kalenderwoche) sowie 21 286 zweite Booster-Impfungen, 576 entfallen auf die vergangene Woche.

(red)